Schimmelbeseitigung

Schimmelbeseitigung bedeutet, den Schimmel nicht nur einfach zu beseitigen, sondern die Ursachen für die Schimmelbildung auszumerzen.

Schimmelbeseitigung bedeutet das Ausmerzen der Ursachen
Aufsteigene Feuchtigkeit ist ein erstes Anzeichen für unzureichend abgedichtetes Mauerwerk und sollte für eine dauerhafte Schimmelbeseitung bei einer Sanierungsmaßnahme ein zu berücksitigendes Merkmal sein.

Als erstes ist es wichtig eine genaue Schadensanalyse zu bekommen, damit eine Aussage über die richtige Sanierungsmaßnahme getroffen werden kann. Meist ist jedoch eine Schadensanalyse direkt mit Kosten verbunden. Ich möchte Ihnen deshalb die Internetseite ARESO feuchtefuchs.de empfehlen weil man auf dieser Internetseite ein Bild von der betroffenen Stelle hochladen kann um eine erste kompetente Einschätzung zu dem vermeintlichen Schimmelbefall zu bekommen, damit man im späteren Sanierungsprozess durch die Schimmelbeseitigung ein langfristig anhaltendes Ergebnis erzielt und der Schimmelbefall nicht mehr wiederkehrt.

Die Gesundheit ist immerhin das höchste Gut des Menschen und deshalb ist es wichtig diese auch in Zukunft sicher zu schützen.

Die Firma ARESO feuchtefuchs.de ist zwar nicht direkt für die eigentliche  Schimmelbeseitigung zuständig, aber dafür ist Sie darauf spezialisiert, die Ursachen der Schimmelbildung zu bekämpfen.  Durch das Abdichten einer  feuchten Wand oder eine Kältebrücke, die z.B. einer Anbringung von Calciumsilikatplatten bedarf, schützen die verwendeten Sanierungsmaßnahmen deshalb langfristig. Calciumsilikatplatten werden auch im Trockenbau beim Bau eines Badezimmers benutzt und dienen als Grundlage für die später zu verlegenen Fliesen. Es geht also bei der Installation von Calciumsilikatplatten in erster Linie darum, dem Schimmel keine Grundlage durch anfälligen Nährboden zu liefern.

Das eigentliche Problem der Schimmelbildung ist nicht nur alleine dadurch auszumerzen, indem man die betroffenen Bereiche präventiv durch Calciumsilikatplatten schützt, sondern langfristige Schimmelbeseitigung bedeutet auch, zukünftig in den betroffenen Räumen für zusätzliche Belüftungsmöglichkeiten zu sorgen. Die eigentlichen Schimmelsporen sind in der Luft vorhanden und verteilen sich dadurch im ganzen Raum bzw. sogar weitreichend bis in andere Räume. Das macht die Schimmelbeseitigung vor allem dann zu einem Problem, wenn die Luftfeuchtigkeit in den betroffenen Räumen zu hoch ist. Auch in diesem Fall kann ARESO feuchtefuchs.de mit der Installation eines zusätzlichen Belüftungssystems für die Zukunft eine Schimmelbildung wirksam bekämpfen, indem man warme Luft zuführt und damit in den betroffenen Räumen die Luftfeuchtigkeit reduziert.

Was machen Sie aber, wenn Sie bereits in Ihrer Wohnung am Badezimmerfenster schwarze Stippen in den Silikonfugen entdeckt haben?

Dann kann es nämlich genau an oberhalb beschriebenen Problematik liegen und zwar, dass für zu wenig Belüftung gesorgt wird. Eine Schimmelbildung  im Bad muss jedoch nicht zwangsläufig etwas mit einer Schimmelbildung zum Beispiel im feuchten Keller zu tun haben oder gar damit, dass Sie zu wenig das Fenster geöffnet haben. Es kann mehrere Ursachen geben, welche auch unterschiedliche Maßnahmen bei der späteren Schimmelbeseitigung erforderlich machen.

Wie soll man jetzt bei der Schimmelbeseitigung vorgehen, um den Schimmel zu entfernen?

Im Bad kann man nun hergehen und die Schimmelbeseitigung selber durchführen, indem man die betroffenen Silikonfugen mit einem speziellen Schaber herauskratzt und später wieder neu verfugt. Mit ein wenig Glück haben Sie den Schimmel kostengünstig beseitigt und werden erst in der Zukunft feststellen, ob Sie das eigentliche Problem gelöst haben. Sollten sie jedoch Schimmel an der Tapete entdecken, ist Vorsicht geboten. Der Schimmel an der Wand hat andere Ursachen und deshalb sollten Sie die Schimmelbeseitigung definitiv einem Fachmann überlassen.

Jetzt stellt sich zusätzlich die Frage, ob Sie zur Miete wohnen oder eine Eigentumswohnung bzw. ein Haus besitzen. Wenn Sie zur Miete wohnen, dann haben Sie das Glück, dass Sie sich zur Schimmelbeseitigung an den Vermieter wenden können. Sollten Sie jedoch, wie oberhalb beschrieben, falsch oder so gut wie nie gelüftet haben, dann kann es sein, dass Sie der Vermieter für die anstehende Schimmelbeseitigung anteilig zur Verantwortung ziehen wird.

Wenn Sie jedoch Eigentümer einer Immobilie sind, dann ist zwar die Sachlage eindeutiger, jedoch tragen Sie auch selbst die Verantwortung und alle Kosten der kompletten Schimmelbeseitigung. Eine umfassende Schimmelbeseitigung, welche nachhaltig Bestand hat, ist eben sehr aufwendig. Holen Sie sich besser schon im Vorfeld direkt  Tipps vom Fachmann, bevor Sie planlos an die Sache gehen. Falsche Maßnahmen produzieren zusätzliche Kosten und machen die Schimmelbeseitigung noch kostenintensiver.

Wenn Sie jedoch von Anfang an direkt ARESO feuchtefuchs.de zu Rate ziehen, um die eigentlichen Ursachen einer Schimmelbildung zu bekämpfen, dann sind Sie auf der sicheren Seite. Es geht immerhin um Ihre eigene Gesundheit.